... oder, Bremerhaven und sein Flair aus Sicht eines zugezogenen

Hallo Ihr lieben,
erst einmal freue ich mich, dass Du auf mein Projekt aufmerksam geworden bist. Ab dem 15.06.2015 werde ich täglich ein Bild posten. Ein Jahr lang.
Warum tut man sowas?
Nun ja, ich habe nun schön öfter die Frage gestellt bekommen, warum man denn, um alles in der Welt, seine Heimat Köln gegen ausgerechnet Bremerhaven eintauscht. Diese Frage hat mich immer wieder erschrocken und zu diesem Projekt bewogen. Vielleicht sieht ein "zugezogener" die Stadt einfach mit anderen Augen und kann in Bildern zeigen, dass Bremerhaven wirklich schön ist. Und genau das möchte ich mit diesem Projekt erreichen. Ich möchte Bremerhaven besser kennen lernen und die schönen Ecken in Bildern festhalten. Jeden Tag eines... Ein Jahr lang....
:)

Mittwoch, 18. Mai 2016

18.05.2016
Tag 336
Moin Ihr lieben...
heute gibt´s mal ganz was anderes. Eine Geschichte.... :D
Es war im Dezember 2014
Ich hatte eine Hochzeit in Leverkusen zu fotografieren. Es sollte eine Ganztages-Reportage werden. 
Also stand ich um 5 Uhr auf um mich vorzubereiten und pünktlich um 10 Uhr im Lindner Hotel in der Bay-Arena zu sein.
Es war eine unglaublich tolle und ereignisreiche Hochzeit und Nachts um 12 Uhr hatte ich Feierabend und war zwar hundemüde aber noch vollkommen aufgekratzt von den tollen Eindrücken (u.a ein Brautpaar-Shooting auf dem Rasen der Bay-Arena) und den gefühlten 47 Litern Kaffee. :D
Geplant war, dass ich eine Nacht im Rheinland schlafe und morgens dann ausgeruht den Heimweg antrete.
Ich hatte aber andere Ideen. 
So machte ich mich gegen 1 Uhr auf den Weg nach Bremerhaven. 
In etwa bei Münster merkte ich dann, dass ich in meinem Leben schon deutlich bessere Ideen hatte. :D
Ich war so unglaublich müde und der Weg war noch weit.
Trotzdem hielt ich tapfer durch. 
Kurz vor Bremen, am Dreieck Stuhr ging es dann auf die A28 und bei Stickgras Richtung Bremen. 
Als ich dann auf der A27 war, zogen sich die letzten Kilometer wie Kaaaaaauuuuuuguuuuuuummiiiiiiiiii.
Ich musste regelrecht kämpfen damit mir die Augen nicht zu fielen.
Und dann..... ja dann.... tauchte sie links vor mir auf....
Die Müllverbennungsanlage....
Von dort an wusste ich, dass es nur noch wenige Minuten bis zu meinem Bettchen waren. :D
Na? Wer kennt das Gefühl? :D


Keine Kommentare:

Kommentar posten